Meine Affenperspektive

Sie könnten mal, wenn die lästigen Affen draußen sind und spielen, sich Ihren Lieblingsaffen einladen und sich gemeinsam Ihr Thema aus seiner Perspektive ansehen. Machen Sie die Augen zu und schauen Sie durch seine Augen. Vielleicht setzen Sie sich dazu sogar auf einen anderen Stuhl – oder wie ein Affe auf etwas ganz Ungewohntes. Was sieht er anders? Was interessiert ihn gar nicht? Was macht ihn neugierig? Vielleicht zeigt er Ihnen eine neue Facette, an die Sie noch gar nicht gedacht haben oder die Sie leider vergessen hatten …

Auszug aus dem Buch „Schick die Affen spielen“ – Wie Potenziale realisiert werden von Christoph Schlick, Kösel 2018